And One!!!

And One!!!

Unter diesem Thema stand das gestrige Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft des BBV1950 Wurzen. Nach einigen Anreiseschwierigkeiten fingen die Pinguine furios an, verteidigten stark im ersten Viertel und liefen so einen Fastbreak nach dem anderen.

Nach 10 Minuten stand es bereits 26:9. Wurzen kam dabei nur durch wilde Dreier zum Erfolg.

Auch im zweiten Abschnitt das gleiche Bild: Steal bzw. Block in der Defense und dann mit Tempo nach vorn. Der Halbzeitstand folgerichtig relativ deutlich: mit 18:50 war das Spiel hier bereits entschieden. Der nach seiner Knie-OP an der Seitenlinie noch etwas gehemmte Coach Alfi wechselte im gesamten Spiel fleißig durch, sodass alle 11 Spieler zum Einsatz kamen und auch fast alle punkteten. Sein ebenfalls noch fußlahmer Assistent Corni stand (bzw. saß) ihm dabei mit Rat und Tat zur Seite. Im weiteren Spiel schallte immer wieder ein Ausruf durch die Halle: „AND ONE!“. Insgesamt sechs Mal wurde ein Knorke-Spieler beim Wurf gefoult und verwandelte diesen trotzdem. Leider ließ man bei den Freiwürfen noch einige Punkte liegen. Trotzdem ging auch das 3. Viertel punktreich zu Ende und mit 29:70 ging es in den letzten Abschnitt. Da ließ man es dann etwas ruhiger angehen, sodass die ersten 5 Minuten auf beiden Seiten kein einziger Korb fiel. Am Ende stand ein 38:84 auf der Anzeigetafel.

Hier findet ihr wie immer die Stats zum Spiel: https://www.basketball-bund.net/public/ergebnisDetails.jsp?type=1&spielplan_id=1835838&liga_id=26727&defaultview=1

Ach und wenn wir schon mal bei AND ONE sind: auch im Team gibt es wieder einen Spieler mehr. Friedrich Hirschfeld wechselte von den Zittauer Falcon aus der Landesliga nach Leipzig und verstärkt uns ab sofort auf dem Flügel. In seinem ersten Spiel war er auch gleich Topscorer mit 17 Punkten gefolgt von unseren anderen beiden Neuen Cedric (13) und Johannes (12).

Na ein AND ONE gibt es noch… Auf dem Heimweg nach Leipzig machte die Mannschaft nochmal beim Team-Ältesten in Machern halt. Stefan lud hier in guter alter Knorke-Manier zum berühmt berüchtigten fünften Viertel ein und bewies sich dabei mit Lagerfeuer, Soljanka, Glühwein, Bier und guter Musik in seinem neuen Anwesen als guter Gastgeber. Knorke Aktion!

Weiter geht es für die Pinguine am Freitag den 30.11.2018 um 19:30 Uhr mit dem Heimspiel gegen die TSG Markkleeberg Meteors. Die stehen mit derzeit jeweils zwei Siegen und Niederlagen auf Platz vier direkt hinter den Sportfreunden Knorke (3 Siege, 2 Niederlagen). Kommt also vorbei und unterstützt uns beim Kampf um ein Playoffticket. Anschließend geht es wie gehabt wieder zur Nachbesprechung in die Vereinskneipe „Kollektiv“.

News veröffentlicht am: So 18.11.2018